Wie die Idee entstand

Du interessierst dich offensichtlich dafür, was bird’spective ist und wie es entstanden ist. Naja, eigentlich ist bird’spective nur ein Gedanke, eine Idee. Die Idee kam wortwörtlich angeflogen.

Es war im Sommer 2022, als ein Vogel beschloss, einige Tage unter Menschen zu verbringen, sie zu beobachten, sich füttern zu lassen und ihre Terrasse vollzukacken. Der Vogel blieb einige Tage bei den Menschen und als es ihm zu langweilig wurde, flog er wieder fort. Johanna, einer dieser Menschen, machte sich Gedanken darüber, was der Vogel wohl all die Zeit dachte, als er die Menschen beobachtete. Sie dachte daran, wie es wäre, ein Vogel zu sein, hoch hinaus zu fliegen und einfach mal die Perspektive auf all das zu ändern, was auf der Welt so passierte.

Ein Vogel wurde geboren. Er hatte keinen Namen, aber jede Menge Gedanken. Diese Gedanken wurden niedergeschrieben und wurden langsam, langsam zu einem Buch.

Mittlerweile ist Sommer 2024, dem Buch wurden Illustrationen und ein bisschen Farbe hinzugefügt. Bald werden die Bücher gedruckt, doch nur so viele, wie die Welt tatsächlich braucht.

Hast du noch ein bisschen Geduld? Trag dich hier in die Warteliste ein, um einer der ersten Menschen zu sein, der die Vogelgedanken lesen darf.

0 Gedanken
Inline Feedbacks
View all comments

Trag dich in die Warteliste ein

Sei einer der ersten Menschen, die das Buch lesen und die App testen dürfen. Deine Informationen helfen uns, die Interessen der bird’spective Community besser zu verstehen und die App darauf auszurichten. Danke für dein Vertrauen!

Shit happens

Doch irgendwie wirst du die Kacke immer wieder los. Die bird’spective App hilft dir dabei.